Interview mit dem borgn-Gründer

Let´s go borgn!

Die Plattform für Alle zum leihen und verleihen

Stefan Birghan - der Gründer der Plattform "borgn"

borgn-Gründer Stefan Birghan

 

"Bei borgn bin ich schon von Anfang an mit an Bord. Nach meinen Jobs als Produktmanager, fachlicher Analyst in der Anwendungsentwicklung und als Domänenarchitekt der FIDUCIA & GAD IT AG bin ich seit 2016 im Innovationsmanagement tätig und seit November 2018 als CEO (der ORGA Consulting GmbH) für borgn aktiv."

Das Interview

1. borgn – kurz und knapp, was steckt dahinter?

borgn ist eine Plattform für Menschen wie Du und ich. In der Nachbarschaft leihen und verleihen. Unkompliziert und günstig. Nachhaltig und ganz einfach.

Mit borgn tragen wir den genossenschaftlichen Gedanken ins 21. Jahrhundert. Und zeigen, dass Nachbarschaft, Gemeinschaftssinn und digital wunderbar miteinander funktionieren. Borgn – So geht leihen und verleihen.

2. Wie kamen Sie auf die Idee der borgn-Plattform?

Die Grundidee stammt von einer Bank: Warum nicht verschiedene Gegenstände wie Veranstaltungstechnik, Hüpfburgen, Fahrzeuge etc. der Gemeinschaft zur Verfügung stellen? Schnell hatte sich ein Team gefunden, die gemeinsam in nur drei Tagen einen ersten Prototypen und eine Vision erstellten.
Ein erstes funktionales System konnten wir am 21. November 2018 einem breiten Publikum vorstellen und gleichzeitig erstmals im Netz bereitstellen.
Seitdem lernen wir jeden Tag dazu und entwickeln die Idee weiter. Seit dem 1. Juli 2019 sind wir unter borgn.de im Web zu finden.

3. Was unterscheidet die borgn-Plattform von anderen Sharing-Plattformen?

borgn tritt als Plattform für das Leihen und Verleihen auf. Uns ist es sehr wichtig, die Nutzer einzubeziehen und es so einfach wie möglich zu machen. Es steht jedem frei mitzumachen, egal ob privater oder gewerblicher Anbieter.
Die R+V- Versicherung sichert bis zu 1.000 Euro Zeitwert die verliehenen Produkte ab, wenn mal etwas schief gehen sollte. Zudem ist ein Haftpflichtschutz integriert, falls Schäden aufgrund eines defekten Gerätes auftreten sollten. Dies ist ein Alleinstellungsmerkmal von borgn. Auch Regionalität ist wichtig, denn Verleihgeschäfte werden hauptsächlich im näheren Umfeld abgewickelt.

Let´s go borgn!

4. Welche Tipps haben Sie für Nutzer?

Wie bei allen Angeboten ist es wichtig, das Produkt so genau wie möglich zu beschreiben, um a) genau zu wissen, was man bekommt, b) um Missverständnisse zu vermeiden und c) ein schöner Text mit guten Schlagworten erleichtert es, gefunden zu werden. Auch den Spruch „ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ sollte man ernst nehmen. Auch ein Profilbild und eine kurze Beschreibung der eigenen Person schafft Vertrauen.

Statement der Volksbank eG

Warum wir diese Plattform unterstützen:

Wir haben die Plattform die letzten Wochen innerhalb unserer Mitarbeiter der Belegschaft etabliert und getestet. Dabei hat uns das Konzept „borgn“ aus folgenden Gründen überzeugt:
Die Plattform lebt vom Mitmachen. Egal ob als Leiher oder Verleiher kann man andere unterstützen und eine Freude machen. Vielleicht lernt man bei der Ausleihe eines Stand Up Paddles Gleichgesinnte oder neue Freunde kennen. Auch der Nachhaltigkeitsgedanke ist für uns ausschlaggebend gewesen. Alles, was geliehen wird, muss nicht mehrfach produziert werden und wird intensiver genutzt. Ein Beispiel: eine Bohrmaschine produziert 28kg CO2 bei der Produktion.

Machen Sie mit, registrieren Sie sich kostenlos auf borgn.de.