Volksbank und Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken fördern transeuropa-Festival

Presseinfo vom 9. Mai 2018

Mit 6.000 Euro fördern die Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken und die Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen das europäische Festival für junge Performative Künste.

Alle drei Jahre – schon seit 1994 – veranstaltet ein immer neues Team aus Studierenden an der Stiftung Universität Hildesheim dieses einzigartige Festival. Es ist eines der größten internationalen Nachwuchsfestivals im deutschsprachigen Raum. Ziel ist unter anderem, Begegnungsräume zu errichten, in denen Kunstschaffende, Studierende und Bürger gemeinsam Veranstaltungen besuchen, diskutieren und sich austauschen können. Das Orgateam hat es sich zum Ziel gesetzt, das Format „Festival“ neu zu strukturieren und auch dem fachfernen Publikum den Zugang zu ermöglichen.

Darüber hinaus dienten die transeuropa-Festivals dienten schon so manchem Nachwuchskünstler als Sprungbrett. Viele ehemalige Studierende, die in der Vergangenheit diese Festivals organisierten, haben inzwischen leitende Positionen im Theater- und Kurbetrieb.

Neu ist in diesem Jahr der Zusatz „fluid“. Die Erläuterung des Veranstaltungsteams dazu: „Der Begriff „fluid“ soll in diesem Jahr thematisiert werden. Wir wollen eine Gegenwartsanalyse der gesellschaftlichen Verhältnisse vornehmen und gleichzeitig den Blick in die Zukunft richten.“

Ausführliche Infos über das Festival, das vom 24. bis 28. Mai vom gemeinnützige Verein transeuropa e.V. angeboten wird, gibt es im Internet: www.transeuropa-festival.de.

Die Volksbank eG ist schon seit 15 Jahren Förderer dieser Events. Sascha Hartmann, Regionalleiter Hildesheim, dazu: „Wie professionell die jungen Studierenden dieses Festival organisieren, hat uns immer wieder begeistert. Die große Resonanz in der örtlichen und überregionalen Presse bestätigt, welche Bedeutung dieses Festival im europäischen Raum hat.

In der letzten Zeit wird immer wieder „Europa“ politisch und wirtschaftlich thematisiert. Dieses Festival zeigt, dass Europa zusammengehört, trotz oder wegen aller Unterschiedlichkeiten in der Kultur. Wenn die Festival-Macher davon sprechen, dass sie uns Hildesheimer mit diesem Festival auf den Weg in zur Kulturhauptstadt Europas 2025 unterstützen wollen, ist das ein weiterer Grund, dem Team viel Erfolg bei „transeuropa fluid“ zu wünschen. Wir unterstützen Euch gern!“

 

Volksbank und Stiftung fördern transeuropa fluid
Volksbank und Stiftung fördern transeuropa fluid