Volksbank und VR-Stiftung fördern Hinten im Hof

Mit insgesamt 5.000 Euro unterstützen die Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen
und die VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland das
Stadtteil-Festival „Hinten im Hof“. Veranstaltet wird das Event am Samstag, 25. August 2018 von 15 bis 22 Uhr vom Radio Tonkuhle - Trägerverein nicht kommerzielles Lokalradio in Hildesheim e.V.

Die „Reise durch die Hildesheimer Oststadt“ ist, wie der Geschäftsführer Andreas Kreichelt in seiner Antragstellung schreibt, „ein barrierefreies, soziokulturelles Netzwerk-Projekt, rund um Bürgerbeteiligung, Nachbarschaftspflege…Musik, Theater…“ und vieles mehr für Kinder und Erwachsene, Hildesheimer und Nicht-Hildesheimer. Das Einzugsgebiet dieser „Hinten-im-Hof-Festivals“ ist stets sehr viel größer als nur die Oststadt.

Die professionelle Vorbereitung des Festivals beinhaltet auch die Erstellung eines Flyers, in dem sogar auf WC-Möglichkeiten und Barrierefreiheit hingewiesen wird. Familien schätzen den niedrigschwelligen Zugang zu Kunst und Kultur sowie eine Wohlfühlatmosphäre wie im heimischen Garten. Freunde verabreden sich, genießen neben dem Programm auch die diversen Angebote an kulinarischen Köstlichkeiten, die die (privaten) Gastgeber nach eigenem Gutdünken anbieten können. In manchem Garten oder Hof entstehen Flohmärkte, der eine oder andere lernt bei „Hinten im Hof“ auch seine Nachbarn kennen.

„Insgesamt ist das Festival eine bunte Veranstaltung, die für jeden etwas bietet. Wer es noch nicht in den vergangenen Jahren besucht hat, sollte die Gelegenheit unbedingt nutzen. Die VR-Stiftung und wir fördern „Hinten im Hof“ bereits zum dritten Mal sehr gern, weil wir von dem Erfolg und der Strahlkraft des Stadtteilfestivals überzeugt sind.“, erläutert Timo Hauptmann, Leiter der Volksbank-Hauptstelle in Hildesheim.

Volksbank und VR-Stiftung fördern Hinten im Hof