Erster Spatenstich in Algermissen

Attraktive Bauplätze

ABEG Baulandentwicklungsgesellschaft mbH Algermissen GmbH & Co. KG startet mit Erschließung des Baugebietes „Am See“

Zum „Ersten Spatenstich“ lud die ABEG Baulandentwicklungsgesellschaft mbH Algermissen GmbH & Co. KG (ABEG) in das Baugebiet „Am See“ nach Algermissen ein. Gesellschafter der ABEG sind die Gemeinde Algermissen und die Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen.

Attraktive Bauplätze
Insgesamt 35 Grundstücke sollen ab Sommer 2018 mit Einfamilienhäusern bebaut werden. Derzeit beginnen die Erschließungsarbeiten. Die Grundstücksgrößen bewegen sich zwischen 306 qm und 1206 qm, der Preis liegt zwischen 143 Euro und 168 Euro pro Quadratmeter für das voll erschlossene Grundstück.
Das Baugebiet besticht durch seine Lage direkt am See, eingebettet in ein ansprechend
gestaltetes Natur- und Freizeitgelände. Hier sind ein Rundweg mit naturnahem Spiel- und Sportangebot, Sitzbänke, ein Aufenthaltsangebot mit Wasserblick und eine Skulptur geplant.
Die Nachfrage ist enorm. „Wir sind, seitdem bekannt ist, dass wir diese Fläche entwickeln, regelrecht überrannt worden“, freut sich Wolfhard Zühlsdorff als einer der Geschäftsführer der ABEG und Prokurist bei der Volksbank eG.

Gute Geldanlage
Die günstige Lage Algermissens mit einer durch die gute Infrastruktur bedingten hohen Wohn-und Lebensqualität, die zurzeit günstigen Zinsen sowie der Wunsch nach sicheren privaten Vorsorgemöglichkeiten für das Alter sind einige gute Gründe für die starke Nachfrage nach den Grundstücken.

Wohnen in einer agilen Gemeinde
In der Gemeinde Algermissen leben rund 8.200 Einwohnerinnen und Einwohner, davon allein ca. 4.800 in der größten Ortschaft Algermissen. Die Attraktivität lässt sich nicht allein durch die Lage erklären. So gibt es verkehrstechnisch eine gute Anbindung an die Autobahn A2 und A7. Hildesheim und Hannover können mit dem öffentlichen Nahverkehr durch den S-Bahn-Anschluss erreicht werden. Die gute Infrastruktur trägt ebenfalls dazu bei, dass immer mehr Familien sich hier niederlassen. Vor Ort befinden sich mehrere Kindertagesstätten und eine Grundschule mit Hort. Es gibt ausreichend Einkaufsmöglichkeiten und mehrere Arztpraxen.
Das vielfältige Vereinsleben und die sportlichen Angebote wie Tennisplätze, Turnhallen und Sportplätze sorgen für einen hohen Freizeitwert.
So ist es naheliegend, dass die Gemeinde daran interessiert war, attraktive Bauplätze zu erschließen, um die Nachfrage nach Immobilien vor Ort zu befriedigen.

Volksbank und Gemeinde Hand in Hand
Die Erschließung der Baugebiete erfolgt durch die ABEG, der Verkauf der Grundstücke „Am See“ über die Volksbank eigene Tochter, die Volksbank Immobilien- und Baulandentwicklungsgesellschaft mbH Hildesheim-Lehrte-Pattensen.
Die Volksbank eG war und ist in der Region verwurzelt und den Menschen besonders verbunden. Daher bietet sie den Käufern auf ihre persönliche Situation zugeschnittene Finanzierungslösungen zu attraktiven Konditionen an.

Der Erste Spatenstich wird gefeiert
Im Beisein der Presse, der örtlichen Vertretern aus Politik und beteiligten Firmenvertretern
nahm der Vorstand der Volksbank eG, Henning Deneke-Jöhrens, sowie die Vertreterin des Bürgermeisters der Gemeinde Algermissen, Frau Marianne Seifert den „Ersten Spatenstich“ vor.

Erster Spatenstich in Algermissen
Erster Spatenstich in Algermissen (vlnr): Herr Neitz, Firma NNBau; Ulrich Günther, Ingenieurgesellschaft WIA; Ulrich Käsehage, Ortsbürgermeister von Algermissen; Henning Deneke-Jöhrens, Vorstand der Volksbank eG, Marianne Seifert, Stellvertreterin des Bürgermeisters der Gemeinde Algermissen; Wolfhard Zühlsdorff, Geschäftsführer der ABEG; Godehard Voges, Geschäftsführer der ABEG