BSK Bereich Selbsthilfe Körperbehinderter mobil unterwegs

Volksbank spendiert nagelneuen VW-up!

Die Glücksfee war dem Verein hold: Aus 20 Bewerbungen um ein VRmobil bei der Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen wurde der BSK Bereich Selbsthilfe Körperbehinderter Hannover und Umgebung e.V. ausgelost.

Zusammen mit einem VRmobil, das der Freundeskreis Kulturhauptstadt Hildesheim 2025 erhält, fahren demnächst 22 bunt beklebte VW-ups! durch das Geschäftsgebiet der Volksbank. Insgesamt 2.500 von ihnen gibt es in ganz Deutschland.

Mitte April bereits fuhr der Vereinsvorsitzende des BSK, Peer Maßmann, mit dem Leiter der Volksbank-Hauptstelle in Pattensen, Jan-Erik Schweppe, zum VW-Werk nach Wolfsburg.
Hier wurden insgesamt 15 VRmobile an Vereine in Niedersachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt feierlich übergeben. Die Niedersächsische Sozialministerin, Dr. Carola Reimann, und der Vorstandsvorsitzende der Gewinnspargemeinschaft, Harald Lesch, sprachen von einem „Tag für das gesellschaftliche Engagement, die große Solidarität und die Förderung der Region durch die Volksbanken.“

Seit 10 Jahren gibt es das VRmobil mittlerweile. Insofern gab es nicht nur eine Jubiläumsveran-staltung sondern auch eine Jubiläums-Edition des VW-ups! Es verfügt über folgende Ausstattungsmerkmale: Radio „Composition Phone“, Klimaanlage, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, 2 Funklappschlüssel, Vordersitze mit Höheneinstellung, Ganzjahresreifen, Außenspiegel von innen verstellbar, Multifunktionsanzeige „Plus“, LED-Tagesfahrlicht, USB-Schnittstelle, Blinkleuchten im Außenspiegel integriert, Dash-Pad „Black Cube“, Einstiegshilfe mit Memory-Funktion und Reifenkontrollanzeige.

Das VRmobil des BSK wird in der südlichen Region Hannovers und dem nördlichen Teil des Landkreises Hildesheim unterwegs sein. Benötigt wird es im Bereich des ambulanten Wohnens für Menschen mit Behinderung. Peer Maßmann spricht von der „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ und allgemeine Betreuungsleistungen. Das Auto wird vorrangig von Katrin Buchmann, der Leiterin der Beratungsstelle, gefahren.

Die großzügige Unterstützung in Form eines VRmobils konnte dank der mehr als 14.300 Mitglieder und Kunden der Volksbank eG realisiert werden, die über 71.000 Lose besitzen. Jeder Gewinnsparer trägt mit seinem Loskauf dazu bei, dass die Volksbank in seinem Ort Zuwendungen vergeben kann für soziale, kulturelle oder sonstige gemeinnützige Zwecke. Der sogenannte Reinertrag beträgt 25% des aufkommenden Spielkapitals. Einen Teil des Reinertrags hat die Bank jetzt für den Kauf des VRmobils verwendet.

Am 11. Mai stellten Peer Maßmann, Katrin Buchmann und Jan-Erik Schweppe das neue Auto vor der Volksbank-Hauptstelle Pattensen der interessierten Öffentlichkeit vor.

Übergabe des VRmobils
Übergabe des VRmobils