Sterne des Sports – Bibiana Steinhaus ist Schirmherrin

Presseinfo vom 12. April 2017

Bibiana Steinhaus
Bibiana Steinhaus

Die Volksbank eG schreibt, gemeinsam mit dem Regionssportbund Hannover und dem Kreissportbund Hildesheim, erneut den Wettbewerb „Sterne des Sports“ aus.

Vereine können sich bis 30. Juni 2017 online bewerben unter www.vb-eg.de/sterne-des-sports bzw. www.sterne-des-sports.de. Die „Sterne des Sports“ sind eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken.

Nachdem in den vergangen zwei Jahren der Fußballtrainer Mirko Slomka als Schirmherr fungierte, hat sich in diesem Jahr die Fußballschiedsrichterin Bibiana Steinhaus dazu bereit erklärt, den Wettbewerb als Schirmherrin zu unterstützen. Sie hat sich fest vorgenommen, auch bei der Jury und der Preisübergabe dabei zu sein.

Die 38-Jährige ist die erste Schiedsrichterin im deutschen Profifußball, die Spiele im Männerbereich leitet, darunter Spiele im DFB-Pokal sowie solche der zweiten und dritten Liga. In der Bundesliga wird sie vom DFL als sogenannte „4. Offizielle“ am Spielfeldrand eingesetzt. Außerdem ist sie die erste Frau, die sowohl ein Finale bei einer Weltmeisterschaft als auch eines beim Olympischen Fußballturnier der Frauen geleitet hat.

Wie kann man sich am Wettbewerb beteiligen?
Gefragt sind Programme und Angebote, mit denen sich die Vereine und ihre vielen ehrenamtlichen Helfer sozial engagieren. Die Bandbreite reicht von Kinder- und Jugendsportangeboten, über Gesundheits- und Umweltaktionen bis hin zu Programmen für Schulen und Familien. Bewerbungen sind ausschließlich online möglich.

Eine kompetente Jury wird die Bewerbungen auswerten und die Sieger küren. Sie werden mit „Sternen des Sports“ in Bronze und Geldprämien von insgesamt 3.000 Euro belohnt. Der Siegerverein auf regionaler Ebene ist automatisch für die nächste Stufe des Wettbewerbs um die „Sterne des Sports“ in Silber qualifiziert. Abschluss und Höhepunkt wird schließlich die Auszeichnung der „Sterne des Sports“ in Gold auf Bundesebene sein.

Preisübergabe 2017 mit Mirko Slomka an TUS Ahlten, VfS Hildesheim und FC Bennigsen
Preisübergabe 2017 mit Mirko Slomka an TUS Ahlten, VfS Hildesheim und FC Bennigsen